Pickerl

pickerl

Die Überprüfung nach §57a KFG ist die behördliche Überprüfung der Verkehrstauglichkeit und Betriebssicherheit eines Fahrzeugs. Sie darf ausschließlich durch behördlich geschulte und autorisierte Techniker durchgeführt werden.

Grundlage der Fahrzeugbegutachtung ist der vom Verkehrsministerium genehmigte Mängelkatalog, der ständig dem jeweiligen Stand der Technik angepasst wird.

In seiner Funktion als Prüfer arbeitet der Techniker weisungsungebunden als behördliches Organ und haftet für das von ihm abgegebene Gutachten persönlich. Um die Prüfungsberechtigung aufrecht zu erhalten muss er regelmäßig an Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen.

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

* Bitte alles ausfüllen